Kleinkindpädagogik

In den ersten Lebensjahren braucht das Kind besondere Zuwendung. Die Erwachsenen in seiner Umgebung müssen in der Lage sein, seine Bedürfnisse wahrzunehmen, diese richtig zu interpretieren und sowohl zeitnah, als auch angemessen darauf zu reagieren. Vor dem Hintergrund der Waldorfpädagogik erwerben Sie in dieser Fortbildung theoretisches und praktisches Fachwissen für die Arbeit im Kleinkindbereich. Sie setzen sich mit eigenen biografischen Aspekten auseinander, um ein bewusstes Verhältnis zu sich selbst und ihrem pädagogischen Handeln zu gewinnen. Verschiedenste künstlerische Aktivitäten unterstützen Sie dabei, sich selbst auf verschiedenen Ebenen wahrzunehmen und eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten hervorzulocken.

Kursinhalte

  • Das Menschenbild in der Waldorfpädagogik
  • Entwicklung des Kindes, Bewegungs- und Sprachentwicklung
  • Sinnespflege
  • Vorbild und Nachahmung
  • Rhythmus und Wiederholung, Schlafen und Wachen, Tagesgestaltung, Jahresfeste, Handgestenspiele, musikalische-rhythmische Erziehung
  • Achtsame Pflege, Ernährung, Kleidung,
  • Raumgestaltung, Spiel und Spielzeug
  • Soziale Umgebung, Zusammenarbeit mit Eltern, Gesprächsführung

Ort und Zeit

Kursbeginn im Modul-Kurs Hannover im Januar 2021.

 

Kursbeginn in Greifswald/Rostock voraussichtlich Oktober 2020.

 

Kursbeginn in Bramsche voraussichtlich Januar 2021.

 

 

Die gesamte Fortbildung umfasst 290 Unterrichtsstunden. Die vollständige Teilnahme wird durch ein Zertifikat der Vereinigung der Waldorfkindergärten bestätigt.

Kosten

Das Waldorfkindergartenseminar Hannover gGmbH sowie die Maßnahmen sind nach AZAV zugelassen bzw. befinden sich derzeit im Zulassungsverfahren. Dies ermöglicht eine Bezuschussung durch die Bundesagentur für Arbeit. Die Zulassung wurde gemäß dem Auditierungs- und Zulassungsverfahren von bag cert gmbh durchgeführt und wird jährlich überwacht.

 

Infos und Anmeldung

Für weitere Informationen, Fragen und Anmeldeformalitäten erreichen Sie das Waldorfkindergartenseminar Hannover telefonisch 0511- 88 40 33 oder mit unserem Mailformular 

 

 

In pädagogischer Verantwortung